MTB Vinschgau - Monte Cevedale 3769 m - Der höchste Gipfel und die längste Abfahrt von uns

Monte Cevedale - Der höchste Gipfel und die längste Abfahrt von uns!

Nach einer eiskalten, sternenklaren Nacht, wurden wir vom wunderschönen Sonnenaufgang geweckt. Gut gestärkt, machten wir uns schließlich mit Pickel, Seil, Klettergurt und Steigeisen, auf den harten Weg Richtung Gipfel. Es waren zwar ab dem Rifugio Casati, nicht mehr viel Höhenmeter, jedoch war es nicht einfach, die Luft wurde immer dünner, die schwere Last am Rücken, …
Ca. 100Hm vor dem Gipfel, wurden wir auf eine harte Probe gestellt, denn der Weg war extrem Steil und am Grad waren heftige Windstöße.


Jedoch schafften wir den Aufstieg und kamen mit Gänsehaut und Freudenschreie am Monte Cevedale 3769 m.ü.A. an. Das Wetter spielte zum Glück mit, so wurden wir mit einer Traum Aussicht belohnt. Durch den Wind und Steigeisen, konnten wir vom Gipfel weg nicht alles fahren und gingen vorsichtig und gewissenhaft bergab. Dafür war die untere Abfahrt vom Gletscher, der absolute Wahnsinn. Der Untergrund war so kompakt, es machte einfach extrem viel Spaß. Der Trail, war noch lange nicht vorbei. Insgesamt erwarteten uns ca 3200 Tiefenmeter, das war die längste Abfahrt, die Freeride Inc. Austria, je gemacht hatte. Der Trail machte so richtig Fun, es waren nur wenige steile, technische Passagen, der Rest war ein kompletter Flow Trail. Apfelstrudel und Cappuccino, warteten auf uns bei der Zufallhütte, weil einer nicht reichte, verdrückten wir alle noch einen 2. Gut gestärkt ging es das ganze Tal entlang, bis…. Jetzt nur noch „Zurück wo alles begonnen hat“, also Richtung Stilfser Joch zum Auto.
So traumhaft wie der Tag begonnen hatte, so perfekt endete er.


Und wer mehr davon sehen will, für den haben wir das komplette Abenteuer gefilmt! 

Video 1 - Aufstieg zur Casati Hütte


Video 2 - Aufstieg zum Gipfel Mt. Cevedale


Video 3 - Trailgenuss vom Feinsten


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen