Commencal Mountainbike Review - META HT AM RACE 650B 2018

Testbericht zum Commencal Meta HT AM 650B Mountainbike:
Im Juni Urlaub in Kroatien wurde es mir auf einmal klar, ich brauch ein neues MTB und zwar auf jeden Fall eines mit 27,5 plus Reifen, die taugen mir einfach am allerbesten, sie sind nicht so schwer wie die vom Fatbike und bieten trotzdem deutlich mehr Halt als die ganz normalen 2,2 bis 2,4 rer Reifen... Welche Firma ich will war mir schon im Vorhinein klar, da die Commencal Bikes einfach wie perfekt auf mich zugeschnitten sind, so hab ich mich letztlich für das Meta HT AM entschieden, doch ich musste auch einiges umbauen, die Details gibt es direkt hier:

Meine Meinung zum Commencal META HT Mountainbike

Ich schwöre mittlerweile schon seit 2013 auf die Enduro Hardtails von Commencal. Sie bieten dank flachem Lenkwinkel (65 Grad), steilem Sitzrohr (74 Grad) und relativ kurzem Oberrohr alles was ich mir wünsche. 
Bergab haben Sie dank der Dirtbike Geometrie wirklich die Nase vorn, ich traue mich in jegliche Passagen einfahren und wenn es mir dann doch etwas zu Heikel wird geht sich ein Notausstieg nach hinten absolut immer aus. 
Der Rahmen des Commencal Meta HT ist genau das was ich mir wünsche, etwas anders sieht es da leider bei den Anbauteilen aus...

Die Übersetzung die original drauf war ist wohl eher was zum Rennradfahren als wie zum Mountainbiken... Ich habe sowohl das Kettenblatt vorne von 32 Zähnen auf 30 Zähne getauscht, wie auch die Ritzelkassette hinten von 11-42 auf 11-46, ansonsten hätten mir die teils doch recht steilen Auffahrten nicht nur keinen Spaß mehr gemacht, teilweise hab ich sie schlichtweg nicht mehr geschafft und musste schieben.

Die Bremsen von Sram sind meiner Meinung nach auch nicht gerade wünschenswert und wurden von mir gegen die Shimano Saint ausgetauscht.

Die Gabel, Rockshox Yari geht einwandfrei und bietet sehr viel Fahrspaß, trotzdem sollte sie meiner Meinung nach besser in der absenkbaren Variante verbaut werden.

Zu guter letzt komme ich mal noch zur Standardbereifung, den Spaßreifen von Maxxis, wer wirklich halt am Trail sucht sollte da zumindest den Vorderreifen gegen ein anderes Modell tauschen. Ich habe vorne jetzt die Magic Marie von Schwalbe in 2,8 drauf.

Mit den genannten Änderungen ist dieses Bike wirklich mein Traum-Hardtail!

Achja, falls ihr Euch noch fragen solltet was das Bike wiegt, ca. 14 kg.


So sieht das Bike, wie ich es derzeit fahre, im Detail aus:


Und so schaut das Bike im Originalzustand, ohne jegliche Umbauten aus:




Keine Kommentare:

Kommentar posten