MTB- Biken in der Schwangerschaft

Skifahren in der Schwangerschaft, schwanger alpin skilaufen, petra zeller
Mountainbiken in der Schwangerschaft, ist das denn möglich und wie viel geht da wirklich noch?
Für alle die es noch nicht mitbekommen haben, ja, ich bin schwanger und es wird ein Junge, der Zukunft von Freeride Inc. Austria steht also quasi schon so gut wie nichts mehr im Wege ;)

Derzeit bin ich im 6. Monat und so gut es geht noch voll am Mountainbike unterwegs, denn was wäre bitte ein Leben ohne Biken, Skifahren und Berge?! UNVORSTELLBAR!



Was sagen denn die Ärzte zum Mountainbiken in der Schwangerschaft


Da ich auch die Nackenfaltenmessung gemacht habe, habe ich tatsächlich gleich 3 Meinungen von Frauenärzten einholen können und alle waren sich recht einig. 

1. Ich soll machen was mich glücklich macht, dann geht es auch dem Baby gut

2. Trotzdem nicht mehr als 80% von meinem persönlichen Maximum geben

3. Möglichst nicht verletzten (ich meine sind wir mal ehrlich, wer verletzt sich denn bitte schon freiwillig... aber jetzt gehe ich die Sachen eben einfach noch etwas vorsichtiger an als sonst und machte natürlich, auch wenn es manchmal noch schwer fällt, nicht bei Rennen mit. Zudem steige ich ab sobald ich mir unsicher werde und das hat bisher wirklich suuuper gut funktioniert, klar, ich muss etwas mehr schieben als sonst, aber ich werde immer noch auf alle Touren mitgenommen, also kann es gar nicht sooo schlimm sein!)

Trotzdem merke ich jetzt schön langsam, dass mein Bauch mir manchmal sagt, dass es zu viel wird und ich Pause machen muss, dann zieht er komisch oder ich bekomme schlichtweg Seitenstechen, schieben geht dann aber immer noch ganz problemlos, genauso wie Bike den Trail rauf tragen, also noch ist wirklich alles möglich und für die nächsten Monate wird mir auch gerade ein E-Bike (igitt!, aber es wird wohl nix helfen!) hergerichtet, es kann also weitergehen!




Untersuchungen in der Schwangerschaft


Auch bei allen Kontrollen wurden der Kleine Lucifer und ich bisher nur gelobt und von dem her bin ich mir sehr sicher, dass das Biken bisher alles, nur keinen negativen Einfluss auf meine Schwangerschaft hat!

Und so sieht er aus:
Sport in der Schwangerschaft, Leistungssport Schwangerschaft



Was soll ich denn anziehen fürs Mountainbiken in der Schwangerschaft?!


Oh ja, das ist allerdings eine gute Frage, denn Schwangerschafts Bike Klamotten konnte ich bisher leider nicht finden und die normalen Überhosen passen schon nicht mehr so gut... 
Bei den Trikots und den Innenhosen ist das echt kein Problem, die Sachen wachsen brav mit, aber die Überhosen leider NICHT... 

Jetzt hab ich zum Glück die neue Hose von Ziener - ESKE X-Function Lady gefunden, die sich suuuper einstellen lässt und seit einiger Zeit perfekt mitwächst und ja, auch wenn man nicht schwanger ist scheint sie sehr gut zu passen, denn auch Vici ist damit unterwegs! Aber die super langen Einstellgummis auf der Seite sind derzeit ein echter Segen v.a. für mich!



Was verändert sich sonst noch so alles als werdende Mami?


Natürlich muss unser kleiner ja auch irgendwo wohnen und somit haben mein Freund (der ist nicht so "Mediengeil" und daher gibt es jetzt mal kein Foto von ihm) und ich auch schon das Babyzimmer hergerichtet und ich sage Euch, auch ich, obwohl mir einrichten echt gar keinen Spaß macht und ich immer dachte ich werde mal ne super coole Mami hatte dabei einen riesen Spaß... die Hormone! Ich fürchte da bleibt keiner so recht verschont!


Kinderzimmer einrichtung junge its a boy

Zum Glück bin ich aber trotzdem immer noch bissi normal und daher wartet auch bereits der Thule Bike Anhänger auf seine ersten Einsätze, das war übrigens eines der aller ersten Teile die ich nach dem positiven Schwangerschaftstest bestellt hatte.. ist ja schließlich wichtig! ;)

Wie es mir damit so ergehen wird und ob er oft ausgefahren werden wird erfahrt ihr natürlich neben den normalen Touren alles hier bei uns auf dem Blog!





Ps: wenn ich mich nicht im Trikot sondern im normalen Freeride Inc. Austria Shirt zeige schaue ich derzeit haar genau SO aus:

Die Aufnahme kommt direkt aus dem Hotelzimmer vom Hotel Roma am Gardasee, am Bikefestival in Riva 2018.

2.000 hm Auffahrt pro Tag sind mir noch möglich, aber das ist jetzt schon die Grenze wo ich danach wiiiirklich sehr müüüde bin! Also die Leistung wird schon weniger, aber es geht immer noch was! Bleibt also dran und lasst Euch nicht zu sehr verunsichern, auch wenn v.a. in der Schwangerschaft natürlich gelten muss: SAFETY FIRST!

biken in der schwangerschaft, leistungssport schwanger


Kommentare:

  1. Hallo.
    Endlich hab ich was mit dem richtigem Thema gefunden. Echt super. Aller Achtung wie du alles gemeistert hast. Echt meeega. Ich selbst bin gerade in der 18te Woche, also erst am Anfang. Die ersten drei Monaten bin ich gar nicht gafahren eigentlich allgemein so nicht viel gemacht da ich letztes Jahr schon mal schwanger war es aber verloren habe und man will ja nicht so was noch mal riskieren. Ja bis jetzt Gott sei Dank alles gut und ich fahre wieder. Fahre mit meinem Partner nur Fatbike und zwar Freeride und kurz vor der Schwangerschaft waren paar DH drin. Na ja und jetzt wird es schwierig da ich keine Lust habe nur auf Schotter Waldwegen zu fahren aber mega ruppig oder Steil muss es auch nicht mehr sein. Und eher was Flowiges gibt es in meiner Gegend auch nicht unbedingt. Na ja, jede Woche auf der suche nach was passendem. Würde auch so mega gern für 2-3 Tage mit dem Womo wo hin ( meine kurz Urlaub) , wo ich auch en E bike ( da ich die km einfach nicht mehr hin kriege) ausleihen kann und was schönes Flowiges fahren kann. Vielleicht hättest du da ein Tipp? Das wäre echt super klasse. Auf jeden Fall mach weiter so und alles alles gute mit dem kleinem ���� und mit allem anderem natürlich auch ��
    Grüße Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maria, warst du jetzt eigentlich unterwegs? wenn ja, wo und wie wars?

      Löschen