World Ski Test Lech/Zürs: 2 Tage - 14 Paar Ski

Freeride Ski Saison 2018/19
Wir wurden Zum World Ski Test Freeride nach Lech/Zürs an den Arlberg eingeladen.

Dort hieß es für uns:
EIN Skigebiet
ZWEI Testtage
ACHT Stunden Zeit,

in der wir 14 Skipaare zu testen hatten. Jeweils eine Fahrt im Gelände und eine auf der Piste, somit waren es in Summe 28 Abfahrten.

Den genauen Bericht und weitere Fotos gibt es direkt hier, klick Dich jetzt rein!



Über unseren Freeride Inc. Austria Blog wurden wir zu den World Ski Test Tagen nach Lech/ Zürs eingeladen. Natürlich waren wir neugierig, wer möchte nicht bereits die Palette der Freeride Ski für 18/19 durchtesten, und sind Mittwoch in der Früh um 6.00 Uhr in Wörgl gestartet und zum Hotel Edelweiß in Zürs gedüst. In Wörgl starteten wir bei trockenen Fahrbahnen, doch je weiter wir uns richtung Arlberg bewegten , desto ungemütlicher wurde das Wetter. Am Arlbergpass dann die Hiobsbotschaft... Winterausrüstung ist Pflicht, unsere Schneeketten lagen natürlich schon eingesommert in Wörgl... juhu! Bei leichtem Schneefall und sehr naßen Straßenverhätnissen versuchten wir unser Glück. Je höher wir rauf kamen, desto Höher wurden auch die Schneewände neben der Straße. IRR! Teilweise wirklich bis über 2,00 m hoch. Das war keiner von uns gewohnt. Nichts desto trotz hat uns unser kleiner Getz wohlbehalten ans Ziel geführt und dann haben wir dank Handy Navi auch schnell zur Taltation des Zürserseelifts gefunden, wo der erste Treffpunkt für den Skitest war.


Nach einer kurzen Begrüßung und den ersten mahnenden Worten, dass alles genau nach Plan ablaufen muss wurde uns die Skikarte in die Hand gedrückt und es ging endlich rauf zum Testgelände an den Muggengrad- Zürsersee zu unserem Testlift, der Muggengradbahn. Dort war bereits alles aufgebaut, das heißt es Lagen gesamt 56 Paar Testski für uns bereit, die komplett schwarz waren, damit man die Marke nicht erkennen konnte.


So sah der Skibereich aus:

Freeride Lech Zürs

Die Testski waren in Breitenkategorien unterteilt, wir waren für die Ski bis 100 mm eingeteilt, worüber wir bei den vorherrschenden Bedingungen sehr dankbar waren. Die andere Skikategorie war ca. um 120 mm. Es erwarteten uns Testski von insgesamt 14 verschiedenen Marken, wie z.B. Völkl, Kästle, Salomon, Rossignol, Nordica, Armada, Elan, Atomic, K2, Fischer, Blizzard, Line und Dynastar. Der Test erfolgte, wie bereits beschrieben mit Markenlosen Skien, so dass man sich rein auf die Fahreigenschaften konzentrieren konnte und nicht bereits durch frühere gute oder schlechte Erfahrungen mit der ein- oder andren Marke voreingenommen an die Sache heran ging. Die allererste Fahrt wurde als Eichfahrt verwendet, ohne in die Wertung einzugehen. Ab dann ging es richtig los, man bekam einen kleinen Zettel wo die Skinummer vermerkt wurde, die man zu testen hatte und dann musste man zuerst eine Fahrt im Gelände ablegen und den Ski in mehreren Punkten bewerten, wie z.B. Fahrverhalten beim Langen Schwung, Fahrverhalten beim Kurzschwung, Laufruhe, Kantengriff, Wenigkeit und Gesamteindruck des Skis. Dann bekam man einen neuen Zettel und musste den gleichen Ski auf der Piste testen. Das Testgelände eignete sich wirklich hervorragen für diesen Test, da es beim Aussteigen auf der linken Seite einen tollen Offpistbereich gab, der von Powder bishin zu Buckeln absolut alles zu bieten hatte. Stieg man rechts aus hatte man eine super Piste, auf der man einen steileren Bereich hatte wo man super Kurzschwünge machen konnte, dann ein kurzes Schussstück, auf dem man die Gleiteigenschaften der Ski testen konnte und dann eine tolle relativ flache Passage in der man super Carvingbögen fahren konnte. Auch am Lift war selten viel los, so verlief der ganze test reibungslos und ohne größere Wartezeiten.

Martin bei einer Testfahrt im Gelände:

Off Piste Ski Lech Zürs


Was würdet Ihr Euch erwarten, denkt Ihr es sind große Unterschiede zu spüren bei den Testskien, die ja eigentlich alle ungefähr gleich breit und auch gleich lang (ca. 180 cm) sind?!

Wir dachten eher nicht. Wir hatten uns erwartet, dass man kaum einen Unterschied spüren würde und hatten am Test v.a. teilgenommen, da wir eben neugierig waren wie so etwas abläuft und gerne auch mal ein Skigebiet testen wollten in dem die Tirol Card nicht gilt und wir somit nicht all zu oft hinkommen... DOCH wir wurden wirklich sehr überrascht, es waren riesige Unterschiede zu merken, so kamen wir mit einigen Skien unglaublich gut zurecht und wollten sie am liebsten gar nicht mehr ausziehen und mit anderen Skien hatten wir ernsthafte Probleme eine saubere Fahrt runterzubringen...

Die Testbögen werden nun alle Fachmännisch ausgewertet und dann bekommen wir die Testergebnisse zugeschickt, wir sind schon total gespannt wie der Test ausfallen wird. Wir werden erfahren welche Ski wir am besten bewertet haben und auch welche Ski insgesamt am besten abgeschnitten haben. Auffällig war, dass es einige Skinummern gab, die Martin, Vici und ich als super gut bzw. nicht ganz so toll empfunden haben, doch es gab auch ein paar Skinummern die z.B. Vici, die ja deutlich leichter ist als Martin oder ich, als super empfunden hat. Naja, erstmal bleibt uns nur abzuwarten was die Testergebnisse bringen werden, mindestens einen Ski hat aber jeder von uns mit Bestnoten bewertet, also werden wir uns wohl (mal wieder) ein neues Paar Ski für die neue Saison zulegen müssen ;)

Nichts desto trotz waren wir am Ende der zwei Tage auch wirklich froh wieder auf unsere eigenen Ski umsteigen zu dürfen, denn es ist wirklich deutlich schwieriger sich dauernd auf andere Skieigenschaften einzustellen als man zunächst denken würde...

Hier haben wir noch ein paar weitere Eindrücke für Euch:

Skitouren Arlberg

Wir Ihr sehen könnt waren alle Ski einfach nur schwarz, ohne Marke, ohne Logo.

Wiege des Alpinen Skilaufs Arlberg St. Anton


Die besten Freeride Ski

Nochmal eine Aufnahme aus dem Testgeläne.

Skifahren mit Freeride Inc. Austria

Wer fleißig testet muss sich am Abend auch ordentlich ausruhen ;) Hier waren wir untergebracht, Hotel Edelweiß in Zürs, super wars, sogar mit Sauna, Badewanne und 4-Gänge Menü... :)

Freeride World Tour Gewinner
Pistenplan Lech Zürs

Das Testgelände und die aufmerksam zuhörenden Tester, es waren auch einige Pros dabei, wie z.B. 
Matthias Mayr, Lorraine Huber, Markus Ascher und Roland Loipold.

Freeride Skitest Lech Zürs St. Anton

Die Marken die wir testen durften. Zusätzlich zu dem Blindtest der Ski durften wir in der Mittagspause auch noch die Designs bewerten. Design technisch lagen für uns Line, Nordica, K2 und Blizzard ganz weit oben. Aber auch in diesem Bereich werden wir die Ergebnisse des kompletten Tests erst noch erfahren.
Kästle, Armada, Line,Rossignol

Der Getz, unser treues Freeride Inc. Austria Gefährt! :)

Beste Skiabfahrten Arlberg St. Anton

Ich beim Test, sieht gar nicht so schlecht aus, das war wohl einer der super bewerten Ski von mir! ;)

Peak Performance One Piece

Die Freeride Pros von morgen, oder einfach ein Kindisches Ich ;)

Freeride Skitour Arlberg

Vici ist suuuper Happy, so ein Test mach süchtig! - DOPE -

Abfahrten Ski St. Anton am Arlberg

Ziener Kollektion 2018/19

Stärkung beim Mittagessen! Gut wars! Und Lustig war es auch!

Tipps zum Skilauf in St. Anton am Arlberg
Die Testergebnisse stellen wir Euch natürlich vor, sobald wir sie zugeschickt bekommen! :)


Und weil langsam auch die Bikesaison beginnen darf haben wir hier eine tolle Frühlings Bike Tour für Euch! Klickt Euch rein!